Martin Klamt 4.Dan
Martin Klamt 4.Dan

Werdegang Martin Klamt und Kun-Tai-Ko München

 

Mein Name ist Martin Klamt, ich bin 1977 geboren und leite das Dojo Kun-Tai-Ko München mit derzeit ca. 60 Mitgliedern aus allen Altersgruppen. Unsere Schule wurde im Jahre 1990 von meinem Sensei Christian Hörberg, einem Schüler von Shihan Freddy Kleinschwärzer, beim SVN München gegründet.
Kun-Tai-Ko ist eine noch relativ junge Kampfkunst, entwickelt von Soke Lucien V. Ott, einem ehemaligen französischen Fremdenlegionär mit hohen Graduierungen in Karate und Ju-Jitsu, und dem Japaner Sensei Tetsuji Murakami, der sich in den 1950er Jahren zur Verbreitung des Karate in Europa aufhielt. Schwerpunkte des sehr vielseitigen Systems Kun-Tai-Ko sind eine stilfreie effektive Selbstverteidigung, sowie die Entwicklung hoher technischer Fertigkeiten, basierend auf dem Karate, aber auch Spaß an sportlicher Leistung. Als einzelne Bestandteile des Systems werden Technikschule (Kihon), Kata, Selbstverteidigung und One-Step (Technikkontrolle) gelehrt sowie bei den Fortgeschrittenen auch Kickboxen, Bruchtest und Waffen.
Kun-Tai-Ko fand in München sofort viele Interessenten, darunter ich selbst und einige weitere Personen, die heute als Trainer tätig sind. Nachdem der Aufbau der Schule gelungen war, entwickelte sich Mitte der 90er Jahre eine Gruppe von sehr erfolgreichen Turnier-Athleten, die insbesondere im Bereich Hardstyle- und Waffenformen, aber auch in Kata und Semikontakt-Kickboxen in Deutschland zur Spitze gehörten. Zu meinen Turniererfolgen zählen:

 

-          1994 Bayerischer Meister, Hardstyle Formen Junioren

-          1994 IDM, Hardstyle Formen Junioren, WAKO

-          1994 Austrian Classics Sieger, Semikontakt Kickboxen -79kg

-          1995 Bayerischer Meister, Hardstyle Formen

-          1995 Internationaler Bayerischer Meister, Hardstyle Formen

-          1995 Deutscher Meister, Hardstyle Formen Senioren, WAKO

-          1995 Deutscher Meister, Waffen-Formen Senioren, WAKO

-          1995 Internationaler Deutscher Meister, Hardstyle Formen

-          2005 Silber, Semikontakt-Kickboxen Blackbelts -89kg, Weltspiele WOMAA

 

Aber nicht nur ich war erfolgreich: Andi Lorenz, der auch vom ersten Tag an bei uns im Dojo trainiert, gewann ebenfalls unzählige Turniere und holte 1996 den Vize-Weltmeistertitel WKA im Bereich Formen! Thomas Eichinger erkämpfte im Jahre 2000 den 3. Platz auf der WM im Vollkontakt-Kickboxen sowie die Deutsche Meisterschaft bei den Profis.

Nach acht erfolgreichen Jahren legte mein Trainer Christian Hörberg die Führung des Dojos in meine Hände, kurz nachdem ich 1998 meine Prüfung zum 1. Dan Kun-Tai-Ko abgelegt hatte. Seit nunmehr 12 Jahre führe ich also die Geschicke dieser Schule und seither hat sich eine weitere Generation von Schülern in München entwickelt. Insgesamt hat das Dojo bislang 11 Danträger hervorgebracht, eine beachtliche Zahl, die auf kontinuierliche Arbeit und wohl auch auf qualitativ hochwertiges Training zurückzuführen ist. Neben meiner Funktion als Lehrer versuchte ich immer, mich im Budo fortzubilden und weiterzuentwickeln und so erhielt ich 2002 den 2. Dan, 2005 den 3. Dan und 2010 den 4. Dan Kun-Tai-Ko.

Das alles wäre nicht ohne die Unterstützung möglich gewesen, die ich von allen unseren Übungsleitern über viele Jahre erhalten habe. Besonders schön ist, dass wir sehr vielseitige Trainerpersönlichkeiten im Dojo haben: Ich selbst habe mich vor allem auf Selbstverteidigung, Kata und Technik spezialisiert. Mit Andi Lorenz, 3. Dan, haben wir einen Meister in unseren Reihen, der nicht nur im Kun-Tai-Ko auf sehr hohem Niveau arbeitet, sondern extrem vielseitig und auch im Ju-Jutsu, im Judo und im Shotokan-Karate zu Hause ist. Thomas Eichinger, 1. Dan, hat sich auch außerhalb Münchens einen Namen als hervorragender Techniker gemacht und verfügt über langjährige Erfahrung im Kickboxen, darunter auch im Profi-Bereich. Seit zwei Jahren leitet er eine eigene Vollkontakt-Abteilung beim SVN. Daneben leitet er seit über zehn Jahren zusammen mit Yvonne Lorenz, 1. Dan, unser Kinder-Training. Robert Weber, 1. Dan, beherrscht neben dem Kun-Tai-Ko auch die Schwertkunst Shin-Ken-Do. So bringt jeder Trainer besondere Komponenten ein, die für unsere Schüler eine fundierte Ausbildung im Rahmen des Kun-Tai-Ko ermöglichen, aber zugleich auch den wichtigen Blick über den Tellerrand hinaus. Das drückt sich dann auch in einem guten Zusammenhalt aus, in gemeinsamen Aktivitäten, der traditionellen Vereinsmeisterschaft, Seminar-Teilnahmen und unserem Trainingslager, das wir jedes Jahr übergreifend mit der gesamten Budo-Abteilung des SVN ausrichten.

Nach nunmehr 20 Jahren Kun-Tai-Ko München kann ich als Dojoleiter eine positive Zwischenbilanz ziehen, nicht zuletzt ermöglicht auch durch die unermüdliche Unterstützung von Shihan Freddy, sowohl als Lehrer und Freund wie auch als Leiter der KIAB. Zur Feier unseres 20jährigen Dojo-Jubiläums ist ein großer Lehrgang mit den Großmeistern des Kun-Tai-Ko geplant und ich hoffe, bei diesem Anlass innerhalb und außerhalb der KIAB alte Freunde wiederzusehen und neue interessante Freundschaften zu knüpfen!

www.kuntaiko-muenchen.de