Willkommen in der K.I.A.B.

Begrüßung und erste Informationen


 

 

Lieber Besucher, lieber Interessent,

 

es freut mich sehr, dass Du es in Erwägung ziehst, Dich bei uns umzusehen. Als Präsident der KIAB möchte ich Dich zunächst mal recht herzlich begrüßen. Ob Du nun auf Empfehlung eines unserer Sportkameraden, über Facebook, eine der anderen Repräsentanzen oder über eine unserer Annoncen zu uns gestoßen bist, spielt keine Rolle. In jedem Fall wirst Du die kommenden Zeilen, so hoffe ich zumindest, mit Freude lesen. Meine Ausführungen zum Thema Verbandsangehörigkeit und Verbandskooperationen stoßen national wie international auf Verwunderung. Kein Wunder, denn ich versuche wirklich einen Verband zu leiten, der einzigartig ist.

 

Bei uns fühlt sich jedes Mitglied wie in einer großen Familie zu hause. Wir helfen uns gegenseitig und die jeweiligen Landesrepräsentanten organisieren und koordinieren auf Landesebene. Wenn Du die folgenden Seiten aufmerksam durchliest, dann müssten eigentlich auch letzte Zweifel bei Dir schwinden und sich ein gutes Gefühl einstellen.

 

Im Jahre 1993 gründete ich die World Kun-Tai-Ko Budo Association mit neuen Ideen und der Hoffnung national und weltweit viele Budofreunde zu finden, die ähnlicher Meinung sind. Ein Verband braucht Leute, die sich gegenseitig helfen, und unterstützen. Leute, die für die Sportler, unsere Schüler und Meister als Rückhalt und Stütze, als Dienstleister, und Freund da sind.

 

Bei uns gibt es nur einige wenige Regeln. Wer diesen treu bleibt wird immer eine gute Heimat bei uns haben. Da es sich nur um sehr wenige Regeln handelt, bestehe ich allerdings darauf, dass diese 100 %ig eingehalten werden.

 

Meiner Meinung nach muss man im Leben immer ehrlich sein. Gerade im Kampfsport, wo man sich immer auf seinen Partner verlassen muss, zählt Ehrlichkeit, Treue und Loyalität sehr viel.

 

Solltest Du Dich mit Deinem Dojo, oder als Einzelner für eine Mitgliedschaft entscheiden, stehen uns große Freundschaft und viele interessante Vorhaben, ob auf nationalen, internationalen Lehrgängen, Turnieren oder auch Trainingslagern bevor. Wir werden viel Spaß zusammen haben und eine Menge gemeinsam bewegen.

 

Mit zwei wohlbekannten asiatischen Weisheiten möchte ich mich verabschieden:

 

 

"Der längste Weg ist nicht lange,

mit einem Freund an seiner Seite"


"Auch ein Weg von 1000 Meilen

beginnt mit dem ersten Schritt"